Das sanierte Therapiebad ist wieder eröffnet

Unser Therapiebad bildet seit 2004 eine wichtige Ergänzung für die Pflege und Schmerztherapie unserer erkrankten jungen Gäste, von denen die meisten stark bewegungseingeschränkt sind und im warmen Wasser Entlastung und Schmerzlinderung erfahren. Darüber hinaus hilft es den Familienmitgliedern in engem körperlichen Kontakt miteinander sein zu können, indem die betroffenen Eltern ihre Kinder durch den Auftrieb des Wassers ohne Anstrengung im Arm halten können.

Nach mehr als zehn Jahren musste die Wasseraufbereitungsanlage des Therapiebades grundlegend erneuert sowie Sanitärtechnik, Fliesen und Fenster gekauft werden, damit „unsere“ Familien das Bad weiterhin nutzen können. Dank vieler Spenden konnte es am 23. April, gemeinsam mit „unseren“ Familien, wieder eröffnet werden. In ihrer Rede sagte Ute Nerge, sie sei dankbar, dass so viele Menschen den Weg der Sternenbrücke begleiten und helfen, dass das Kinderhospiz diese besonderen Unterstützungsangebote schenken kann.

Da einige Tagen zuvor ein Kind bei uns verstorben war, fand die Eröffnungsfeier bewusst in engem Kreis statt. Dennoch hatten „unsere“ Kindern viel Spaß und einige von ihnen weihten das Bad direkt mit Freude ein. Im warmen Wasser wurde zwischen mehreren Schwimmenten gelacht und gespielt. Auch die Angehörigen freuten sich darüber, dass sie fortan wieder die Möglichkeit haben, sich im Therapiebad zu entspannen und so auch ihren Rückenschmerzen, die viele „unsere“ Eltern aufgrund des stetigen Tragens oder Pflegens ihres Kindes haben, entgegenzuwirken.

nach oben