Finanzierung des Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke begleitet die erkrankten jungen Menschen und ihre Angehörigen nicht nur in der letzten Lebensphase, sondern auch auf dem oft viele Jahre dauernden Krankheitsweg im Rahmen der Entlastungspflege, die rund 80 Prozent der Arbeit des Kinderhospizes ausmacht. Gezielte Angebote unterstützen die Familien, die Krankheit ihres Kindes weiter tragen zu können und helfen ihnen, wieder Kraft zu schöpfen.

Die Finanzierung der Sternenbrücke erfolgt zu einem großen Teil über Spenden, die sowohl durch die Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke als auch durch den Förderverein des Hospizes gesammelt werden.

 

Kostenbedarf für die Entlastungspflege von betroffenen Familien

Die erkrankten jungen Menschen kommen für mindestens 28 Tage im Jahr (und zeitlich unbegrenzt in der unmittelbar letzten Lebensphase) zusammen mit ihren Familien in das Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Die täglichen Kosten für die umfassende Pflege und Begleitung aller Familienmitglieder betragen im Schnitt 950,00 Euro. Die Kranken- und Pflegekassen übernehmen jedoch nur rund 50 Prozent der Kosten, die übrigen 50 Prozent müssen aus Spenden finanziert werden, da die meisten „unserer“ Familien diese Kosten aufgrund der angespannten finanziellen Verhältnisse in denen sie leben nicht selbst tragen könnten. Denn die Pflege des Kindes schränkt ihre beruflichen Möglichkeiten ein, während zeitgleich (eventuell noch) vorhandene finanzielle Rücklagen für die Pflege des erkrankten Kindes aufgewendet werden müssen. Die Sternenbrücke möchte jedoch alle Betroffenen – unabhängig von ihrer finanziellen Situation – einfühlsam und umfassend auf ihrem schwierigen Weg begleiten, und ist so auf Spenden in Höhe von 1,85 Millionen Euro pro Jahr angewiesen.

 

Ihr Engagement hilft!

Die Arbeit der Sternenbrücke ist nur möglich, weil es Menschen gibt, die mit Engagement an unserer Seite sind und auf uns aufmerksam machen. Spendenaufrufe auf Betriebsfeiern, Geburtstagen und Hochzeiten, die Erfüllung von besonderen Wünschen aus dem gesamten Haus oder auch die ehrenamtliche Mitarbeit sind nur einige Beispiele dafür, wie Sie uns auf unserem Weg begleiten können.

 

Wenn auch Sie dabei helfen möchten, dass die Sternenbrücke für „unsere“ Familien ein schöner Ort des Rückzugs bleibt, finden Sie weitere Informationen unter dem Bereich Spenden.

nach oben